Farbwechsel-wie man Cyanotypien zum Erröten bringt!

Errötete Cyanotypien

Warum sind die Cyanotypien eigentlich blau?
Ab heute gehört diese Frage für mich der Vergangenheit an. Mit einem sensationell neuen und umweltfreundlichen Verfahren lassen sich fertige Cyanotypien innert Minuten in ein leuchtend warmes und attraktives Rot umwandeln. Die Methode wurde von Professor Doktor Rudibert Lange an der berühmten Stanford Universität entwickelt. Das Verfahren hat mich überzeugt und meine ersten Versuche waren überwältigend.

Rot hat eine gegenwärtige und erregende Intensität und erzielt damit Wirkung und Begeisterung. Sichtbarkeit ist im Online Business von enormer Bedeutung. Mitten im Launch für meinen nächstes Online Programm wird mir bewusst, dass ich mit Rot viel mehr Aufmerksamkeit erzeugen und damit auch mehr Teilnehmer:innen gewinnen kann.
Deshalb habe ich mich für einen Farbwechsel entschieden; meine Cyanotypien gibt es ab heute ausschließlich in roter Farbe.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Rot ist eine erfolgversprechende Farbe. Sie ist begehrenswert, lebhaft und aufregend.  Die Cyanotypie wird dynamischer, aktiver und regt das innere Feuer der Betrachterin/ des Betrachters an.
Müdigkeit, Lethargie und Langeweile gehören der Vergangenheit an. Romantisch verklärte Träumereien verschwinden und machen Platz für eine außergewöhnlich perfekte und flotte Energie.

April, April ….
Natürlich bleiben meine Cyanotypien blau!

Mir hat es Spaß gemacht, Rot gegen Blau antreten zu lassen.  Und ab und zu hat das Erfinden und Schreiben dieses Scherzes ein schelmisches Lächeln in mein Gesicht gezaubert.

Das ist mein Aprilscherz im Jahr 2022 und damit (vielleicht) ein Beitrag zu deinem Schmunzeln in schwierigen Zeiten.

Blau ist im Gegensatz zu Rot eher introvertiert und leise. Für mich ist im Blau Zauber, Zärtlichkeit und ein Hauch von Himmel.
In ein blaues Bild kann der Blick hinein tauchen, er wandert in die Tiefe ohne Hindernis. Im Blau treffe ich auf das Wunderbare und Geheimnisvolle.

Möchtest du gerne mehr zu Farben in der Cyanotypie wissen? Dann komm in meinen Kurs „Blaue Wunder-Fotografie ohne Kamera“.

Information und Anmeldung

Ich freue mich auf dich!

Möge ab und zu ein Lächeln dein Gesicht erhellen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.